Witz und Humor in der Supervision

Autor/innen

  • Jörg Gogoll

DOI:

https://doi.org/10.4119/fs-1997

Abstract

In der vorliegenden Arbeit werden Witz, Humor, Komisches, so wie es im beruflichen Alltag und Supervisionsprozessen auftaucht, beschrieben und im Hinblick auf die Tätigkeit des Einzelnen, der Gruppe oder der Institution untersucht. Freuds Buch "Der Witz und seine Beziehung zum Unbewussten" wird dabei als theoretischer Hintergrund aufgefasst.

Downloads

Veröffentlicht

2014-04-01